Brillenlos leben dank EyeLaser

EyelaserMenschen, die das Sehen von Klein auf gewöhnt sind, können es nicht nachvollziehen, wie blinde Menschen sich so sicher durch den Alltag bewegen können, wie sie es eben tun. Es ist schlicht unvorstellbar. Und wer mit einer guten Sehkraft ausgestattet ist, möchte sich nicht ausmalen, wie es ist, wenn das Augenlicht einmal nachlässt. Das wird es aber definitiv, und das ist sozusagen demokratisch – denn es trifft jeden von uns. Unfair ist dabei nur, dass die einen früher unter nachlassenden Augen leiden als die anderen. Ganz grob gesagt geht es um die Abnutzung der Linse, die wir im Wachzustand ständig beanspruchen; wir lesen Zeitungen, Bücher, Kurznachrichten am Smartphone, tagsüber schauen wir bei der Arbeit auf den Monitor und am Abend entspannen wir bei einem Film. Nur – die Augen kommen kaum zur Ruhe. Und irgendwann kommt es eben zum Verschleiß der Linse.

Das kann sich anfangs ganz schleichend bemerkbar machen, etwa durch Kopfschmerzen. Wenn die Augen schon unscharf sehen, dann benötigt das Gehirn ein Mehr an Rechenleistung, um die fehlenden Elemente hinzuzufügen. Das führt oft zu Kopfweh. Wer sich untersuchen lassen möchte, kann dies bei Dr. Derhartunian und seinem Team in den Praxen in Zürich, Wien und Linz tun (mehr Informationen und Termine unter www.eyelaser.ch und www.eyelaser.at). Nach der Diagnose können Beratungsgespräche stattfinden, welche Art Eingriff die richtige ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.