Heizungssanierung mit Wärmepumpe

ViessmannEine Heizungssanierung kann ein enormes Ersparnis bei den Heizkosten bringen. Doch wie effektiv ist diese wirklich und wann sollten die Sanierung durchgeführt werden?

Heizungssanierung bietet größtes Sparpotenzial

Bei der thermischen Sanierung stehen viele Optionen zur Wahl: Fenster tauschen, Außenwände dämmen, Dach dämmen, Keller dämmen, Türen austauschen oder eben eine neue Heizung. Von allen verschiedenen Maßnahmen zur thermischen Sanierung bietet der Austausch der Heizung das größte Potenzial. Während Einzelmaßnahmen wie der Fenstertausch oder das Dämmen der Außenwände für sich jeweils ca. 10% Heizkostenersparnis mit sich bringen, liegen die Ersparnisse durch eine neue Heizung weitaus höher. Als Faustregel gilt: Heizungssanierungen mit regenerativen Energien bringen eine Einsparung von bis zu einem Drittel der Heizkosten.

Wann zahlt sich eine Heizungssanierung aus?

Heizkessel die älter als 15 Jahre sind und eventuell repariert werden müssen, sollten ausgetauscht werden, da sich hier die Reparaturkosten nicht mehr lohnen bzw. die Ersparnis einer neuen Heizung einfach höher ist. Ab einem Alter von über 20 Jahren sollten auch noch funktionierende Heizkessel ersetzt werden. Das liegt vor allem daran, dass die Effizienz durch die Brennwerttechnik in dieser Zeit enorm zugenommen hat.

Weitere Gründe für eine Heizungssanierung sind überdimensionierte Heizkessel, Heizkessel die permanent auf hohen Temperaturen laufen oder wenn die Abgaswerte bei der Überprüfung durch einen Kaminfeger beanstandet werden.

Wann soll die Heizungssanierung aus saisonaler Sicht durchgeführt werden? Außerhalb der Heizperiode lässt sich die Sanierung jederzeit durchführen.

Neue Heizung mit Förderung

Vor der Erneuerung der Heizung sollten Sie sich bzgl. Förderungen informieren. Diese unterscheiden sich meist von Kanton zu Kanton weshalb es sich bezahlt macht im Vorfeld Informationen einzuholen.

Für Heizungen mit erneuerbaren Energien wie beispielsweise Wärmepumpen oder Photovoltaik-Anlagen sind meist Förderungen verfügbar.

Heizungssanierung mit Wärmepumpe

Für die Sanierung bieten sich vor allem Wärmepumpen an, da diese wenig Energie benötigen um damit zu heizen oder zu kühlen. Für eine unkomplizierte Installation eignen sich vor allem eine Luft-Wasser-Wärmepumpe oder ein Wärmepumpenboiler. Beide bieten einen hohen Grad an Effizienz ohne die Notwendigkeit einer Erdwärme-Tiefenbohrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.